Vorbericht SV Darmstadt 98 - RB Leipzig

Freitag, 7. November 2014

Spitzenspiel gegen Darmstadt! Kennen wir das nicht irgendwoher? In der 3. Liga kämpften die beiden Vereine verbissen um den direkten Aufstieg, am Ende reichte es für Leipzig, Darmstadt nutzte dagegen die Relegation zum Aufstieg.

Nun ist die Situation jedoch eine andere. Die Halbserie ist noch nicht zu Ende, noch viele Mannschaften mischen in der oberen Region mit und so wirklich kann man noch kaum Favoriten in der Liga ausmachen. Beide Mannschaften glänzten gerade zu Saisonbeginn mit ihrem Offensivspiel, profitierten jedoch sicherlich auch von der ausgeglichenen Liga.

So relativiert sich die Tabelle dann auch, wenn man einmal auf die letzten Spiele sieht. Gerade 1 Sieg steht für beide in den letzten 5 Spielen zu Buche, 6 Punkte holte man von den 15 möglichen.

In Darmstadt ist sicher noch immer ein Hauptproblem die Abhängigkeit von Goalgetter Stroh-Engel. So toll es auch ist solch einen Spieler in den eigenen Reihen zu haben, steht und fällt das Spiel natürlich auch damit, wie der Gegner diesen in den Griff bekommt oder halt nicht. 7 Tore schoss er selbst, gab 3 Vorlagen. Doch selbst in Spielen ohne Torbeteiligung spielte er oft eine entscheidende Rolle. Denn meist bindet er in seiner Torgefährlichkeit gleich mehrere Gegenspieler und schafft so große Räume für den Rest der Mannschaft.

In Leipzig hatte man in der letzten Saison weniger Probleme mit Stroh-Engel. Die Defensive blieb stabil und zwei zu null Siege sprechen Bände. Trotzdem kann man sich kaum auf diese Erfolge verlassen, denn natürlich ist Darmstadt in diesem Jahr um einiges stärker.

Zudem läuft auch in Leipzig nicht alles rund. Auch wenn Trainer Alexander Zorniger dies eher zur Kopfsache relativiert, offenbaren gerade die letzten Spiele doch einige Schwächen, die kaum wegzudiskutieren sind.

Es fehlt weiterhin die Abstimmung und teilweise auch die Struktur. Sicher auch bedingt durch die oft notwendigen Wechsel im Kader, die nicht zuletzt durch die aus ihren Verletzungen zurückgekehrten Spieler zu Stande kamen. Aber auch dadurch, dass sich an einigen Positionen schlichtweg keine Idealbesetzungen herausbilden. Letzteres wird wohl ein Punkt für die Kaderplanung in der Winterpause sein, die ja nicht mehr so weit weg ist.

Ein weiteres Phänomen ist eines, das wir schon aus der letzten Saison gegen Ende der Hinrunde kennen. Gerade die jüngeren Spieler mit regelmäßigen Stammeinsätzen wie Kimmich oder auch Poulsen tragen zunehmend der Belastung Rechnung. Das beide regelmäßig zu Nationalmannschaften einberufen werden ist sicherlich eine zusätzliche Belastung.

Kimmich wird gegen Darmstadt geschont werden. Für Poulsen, als momentane Topbesetzung im Sturm ist dies natürlich kaum möglich. An seiner Seite könnte jedoch Boyd zu seinen ersten Stammelf Einsatz kommen. Boyd, nun wieder vollends genesen, nach seiner langen Verletzung, spielte in seinen Kurzeinsätzen zuletzt passabel und ist sicher heiß auf sein erstes Ligator.

Als Fazit kann man festhalten das sich sicher beide Mannschaften nicht noch mit einem weiteren Unentschieden zufriedengeben werden, sondern uns wohl ein verbissenes Spiel bis zur letzten Minute erwartet.

Abseits des Platzes verweist man gegen Darmstadt gern einmal auf den aus der dortigen Fanbase kommenden Aktionismus in Richtung Leipzig. Facebook Gruppen, Kampagnen, Erklärungen von Fanclubs, Gesprächsabende. Man versucht viel, die Ergebnisse sind allerdings recht überschaubar. Und so ist es auch nicht verwunderlich, das ich mich sehr schwer tue, bei Darmstadt irgendeine spezielle Form von Abneigung zu entwickeln. Der Verein aus der beschaulichen Stadt im Süden Hessens hat viele Qualitäten und sicher auch vieles, das man sich auf die Fahnen schreiben kann. Der Anzug des Traditionsverfechters oder auch nur Anti Kommerz Vereins passt ihnen allerdings nicht und wird ihnen wohl auch in Zukunft kaum passen.


Datum/ZeitSamstag, 08.11.2014, 13:00 Uhr
GegnerSV Darmstadt 98
Marktwert des Gegners*9,85 Mio
Liga2. Bundesliga
SpielortStadion am Böllenfalltor
Stadionkapazität19.500
Trainer des GegnersDirk Schuster (seit 12/2012)
TV & StreamSky Bundesliga
AudioBullenfunk.fm
Sport1.fm
TickerLiveticker
Liveticker (Twitter)

Keine Kommentare :

Kommentar posten