Vorschau Pokal RB Leipzig - VfL Osnabrück

Samstag, 8. August 2015

©Red Bull GmbH and GEPA pictures GmbH


Der DFB Pokal steht vor der Tür und das erste Mal seit Vereinsgründung waren wir in der 1. Runde im Favoritentopf. So kommt es nun das wir auf einen alten Bekannten aus der 3. Liga treffen, den VfL Osnabrück.

Zwei Mal traf man in Liga 3 aufeinander, kurioserweise gewann Osnabrück dabei das Spiel in Leipzig, während Rasenballsport in Osnabrück 3 Punkte holte. Doch Osnabrück ist sicher kein normaler Gegner aus der dritten Spielklasse. Das liegt zum einen darin, das ein alter Bekannter dort spielt, Tobias Willers. Der Innenverteidiger ist nicht nur Ex-RBL Spieler, sondern verursachte bekanntermaßen durch sein Eigentor die tragische Niederlage im Relegationsspiel um den Aufstieg in die 3. Liga, damals noch im Trikot der Sportfreunde Lotte.

Und natürlich trifft man auch noch auf einen anderen Bekannten aus diesem Spiel. Osnabrück Trainer Walpurgis trainierte damals die Sportfreunde Lotte, wechselte nach dem ausscheiden aus der Relegation direkt nach Osnabrück.

Walpurgis steht durchaus für ein aggressives Spielsystem, schnelle offensive Angriffe und sehenswerten Fußball. Anhand der langen Suche nach einem Trainer in der Sommerpause wäre es nicht verwunderlich gewesen, wenn Ralf Rangnick mit Walpurgis verhandelt hätte. Laut einigen Interviews ist der Kommunikationsweg zwischen den beiden seit dem Spiel gegen Lotte nie völlig abgerissen.

RB LeipzigVfL Osnabrück
Liga23
Tabellenplatz412
Tore31
Gegentore21
Top TorschützeMarcel Sabitzer (1)
Emil Forsberg (1)
Davie Selke (1)
Marcel Kandziora (1)

Doch nun steht man sich im DFB Pokal gegenüber. Natürlich ist RB Leipzig klarer Favorit, aber Pokalspiele sind immer unberechenbarer als Ligaspiele. Osnabrück hat wenig zu verlieren, kann frei aufspielen, wird dem großen Gegner alles entgegenwerfen und auf eine Pokalüberraschung hoffen.

Im Grunde ist ein Spiel gegen einen Gegner einer geringeren Spielklasse durchaus die Chance Spielern Spielzeit zu verschaffen, die nicht in der Stammelf stehen. Doch das Rangnick nach eigener Aussage die beste Elf ins Rennen schicken möchte, zeigt auch wie angespannt die Situation ist.

Es läuft noch nicht rund in Leipzig. Natürlich ist die Punktausbeute nach 2 Spielen ordentlich und sicher sieht man großes Potenzial in der Mannschaft. Sicher konnte man sich, was die Offensive angeht auch im zweiten Saisonspiel steigern. Und doch ist der Anspruch an sich selbst enorm und wesentlich höher als das gezeigte. In der Offensive verspielte man Angriffe direkt vor dem Tor zu leichtfertig, in der Defensive lud  man den Gegner allzu leicht zu Gegentoren ein.

Eine Steigerung ist notwendig und das möglichst schnell. Denn vor allem braucht die Mannschaft auch Selbstvertrauen in die eigene Stärke. Schaute man in die Gesichter beim Fürth Spiel, so konnte man dort schon Unsicherheiten und sicherlich auch etwas Frust ablesen. Eine überzeugende Leistung, und sei es nur in einem Pokalspiel gegen Osnabrück, wäre sicherlich förderlich.

Neue Ausfälle gibt es nicht zu beklagen, die Varianten bleiben für Ralf Rangnick somit vielfältig.

Interessant wird sein ob er personelle Veränderungen vornimmt oder gar am Spielsystem rüttelt, um zumindest in der Phase, in der sich die vielen neuen Spieler noch einspielen, Sicherheit zu schaffen.
Eine Möglichkeit wäre sicher Tim Sebastian, der nun schon sehr lang unter der Spielphilosophie spielt und letzte Saison schon durchaus Ruhe in Situationen rein brachte, wo die Verteidigung allzu sehr schwamm.

Eine weitere wäre sicherlich die Mittelfeldspieler defensiver bei gegnerischen Ballbesitz agieren zu lassen, um die Defensive zu unterstützen.

Man darf gespannt sein was sich Ralf Rangnick einfallen lässt.

Datum/ZeitMontag, 10.08.2015, 18:30 Uhr
GegnerVfL Osnabrück
Marktwert des Gegners*5,60 Mio
LigaDFB Pokal
SpielortOsnatel Arena (16.667 Plätze)
Trainer des GegnersMaik Walpurgis (seit 07/2013)
TV & StreamSky Sport 1
AudioBullenfunk.fm
Sport1.fm
TickerLiveticker
Liveticker (Twitter)

Keine Kommentare :

Kommentar posten