Vorbericht RB Leipzig - Queens Park Rangers

Donnerstag, 24. Juli 2014

Acht Testspiele liegen hinter den Roten Bullen. Ein durchaus hartes Vorbereitungsprogramm, gekrönt von den Highlights gegen Paris und Getafe. Trotzdem liegt der wahrscheinlich aussagekräftigste Test noch vor der Mannschaft.

Im letzten Testspiel trifft man dabei auf die Queens Park Rangers. Der englische Club aus dem Westen Londons dürfte jedem Fußballfan durchaus ein Begriff sein. Nach dem Abstieg 2013 ist man diese Saison schon wieder zurück in der Premier League und hat eine hochkarätige Mannschaft zusammengebaut.

Zu nennen sind da sicherlich Spieler wie Innenverteidiger Steven Caulker, den man gerade für schlappe 10 Millionen aus Cardiff City holte. Und wenn wir schon einmal in der Innenverteidigung sind, bei den Rangers spielt auch ein gewisser Rio Ferdinand, der jedem Fan des englischen Fußballs wohl leuchtende Augen bescheren dürfte. Ferdinand, mittlerweile 35 Jahre, spielte bis dieses Jahr bei Manchester United, holte nicht weniger als 6 Meistertitel, war Champions League Sieger und Klub Weltmeister.

Auch vom Vorbereitungsstand dürfte das Spiel gegen Queens Park aussagekräftiger sein. Befanden sich Paris und Getafe sehr früh in ihrer Vorbereitung, beginnt die Premier League schon in gut 3 Wochen.

In Leipzig geht es sicher noch etwas schneller. Noch rund 1 Woche bis Ligastart und noch sind viele Fragen offen. Die Erste betrifft sicherlich die Torwartsuche. Nach der recht öffentlichen Kritik an den Ersatzleuten im Tor präzisierte Alexander Zorniger nochmals seine Anforderungen. Gesucht wird ein gestandener Torwart mit Ausstrahlung, ein Antreiber mit Führungspersönlichkeit wie Coltorti, der bei schwächelnder Motivation seiner Vorderleute durchaus die richtigen Worte und Gesten findet.

Zum Testspiel wird freilich noch kein neuer Schlussmann verfügbar sein. Bellot muss es richten und hat sich von der Kritik an seiner Person hoffentlich nicht zu sehr zu beeindrucken lassen.

Auch zum Rest der Mannschaft stehen noch einige Fragen im Raum. Der Trainer wird wohl die Stammformation aufs Feld schicken, die auch im ersten Saisonspiel geplant ist. Somit stellt sich die Frage ob man, wie in den Medien orakelt, im bewährten 4-3-1-2 aufläuft oder mit allen 3 Top Stürmern im 4-3-3. Beides wurde in der Testphase probiert, beides wirkte nicht allzu schlecht. Nur das gegen Getafe getestete 4-4-2, dürfte anhand der recht übersichtlichen Effektivität wohl ausfallen.

Viele Ersatzleute haben sich in den bisherigen Testspielen angeboten, oftmals mehr als die eigentlichen Stammspieler. Allen voran sicher die zwei Nachwuchstalente, aus der U19 kommend, Strauß und Prevljak. Letzterer führt zusammen mit Daniel Frahn die Torschützentabelle der Testspiele an, während Strauß mit starken Leistungen zuletzt sogar Sonderlob vom Trainer bekam. Es ist zu erwarten das die beiden auch in diesem Testspiel wieder Spielminuten bekommen um sich weiter anzubieten.

Das Spiel findet dieses Mal in Gera statt, genauer gesagt im Stadion der Freundschaft. Wenn das kein Name für das letzte Freundschaftsspiel dieser Sommerpause ist.


Datum/ZeitFreitag 18.7.14 19:00 Uhr
GegnerQueens Park Rangers
Marktwert des Kaders*71,20 Mio
LigaTestspiel
SpielortStadion der Freundschaft, Gera
Kapazität15900
Vergangene Spiele-
Trainer des GegnersHarry Redknapp (seit 11/2012)
MedienFanradio
Liveticker
Liveticker (Twitter)
* lt. Transfermarkt.de

Keine Kommentare :

Kommentar posten