Der kleine Unterschied

Samstag, 27. Juli 2013

Als gegen Werder Bremen Röttger und Kammlott den Ball im Tor versenkten, dachten sich die meisten Aussenstehenden wohl wenig dabei. Auch viele RB Fans haben sich mittleweile an den Umstand gewöhnt der wohl zu den größten Stärken der Roten Bullen zählt.

Dabei beschäftigt sich die regionale und überregionale Presse momentan eher mit Einzelpersonen. Kapitän Daniel Frahn ist die Tage ein gefragter Interviewpartner und Neuzugang Yussuf Poulsen erhält von den Medien fast schon "Star" - Status, inkl. Ausführungen über alle privaten Einzelheiten und Wendungen.

Dabei liegt der grösste Unterschied zwischen Leipzig und den Gegnern in der 3. Liga weniger bei  Stars. Viel mehr in denen die nicht einmal zu Stammelf gehöhren. Denn fällt bei den meisten die Qualität zwischen erster und Ersatzelf stark ab und beten nicht wenige Vereine förmlich das sich auf bestimmten Positionen die Saison über keiner verletzt, ist in Leipzig jede Position hochkarätig mindestens doppelt besetzt, nicht selten mit Spielern die es bei anderen Drittligisten sicher in den Stamm schaffen würden.

Schon letzte Saison war dies der entscheidende Punkt zum Aufstieg, wo die Verletzung von Frahn trotz wohl stärksten Relegationsgegner kompensiert werden konnte.

Heute nun steht die Hitzeschlacht gegen Münster an. Viel wird im Vorfeld dabei über Durchnittsalter und Fitnesslevel diskutiert. Aber auch da kann die Bank den Ausschlag geben. Bei den hohen Temperaturen wird man am maximalen Wechselkontingent wohl nicht vorbeikommen. Ob die Münsteraner Bank da mit der Leipziger mithalten kann wird man sehen.


Keine Kommentare :

Kommentar posten