Vorschau RB Leipzig - VfL Osnabrück

Samstag, 15. März 2014

Der 4. gegen den 2. der Tabelle. Das klingt nicht nur nach Spitzenspiel, das ist besonders in der jetzigen, heißen Phase der Saison, eines.

Leipzig, in der Tabelle immer noch dicht verfolgt von Darmstadt, will unter allen Umständen den Vorsprung auf Platz 3 verteidigen und könnte sich mit einem Sieg einem Gegner aus dem erweiterten Verfolgerfeld entledigen. Denn reist Osnabrück mit 0 Punkten zurück nach Niedersachsen, dürfte für sie selbst die Relegation in unrealistische Ferne rücken.

Für genug Anreiz ist demnach bei beiden gesorgt. Und auch die Zuschauer sind heiß auf das Spiel. 8000 Karten waren schon gestern mittag im Vorverkauf weg, am Sonntag wird das Stadion dann sicherlich mehr als sehr gut gefüllt sein.

Die Sinne der Leipziger sind wohl auch hinsichtlich der Erinnerungen an das Hinspiel geschärft. Damals drehte Osnabrück einen 1:2 Rückstand zur Pause noch in ein 3:2. Besonders auffällig dabei, der 22 jährige Mittelstürmer Adriano Grimaldi, der die Abwehrreihen der roten Bullen mehr als nur in schwitzen brachte und selbst 2 der 3 Tore beisteuerte. Grimaldi, mittlerweile mit 11 Toren in der 3. Liga, 6. der Torschützentabelle, spielte in seiner Jugend im übrigen für Sachsen Leipzig, damals in der Regionalliga.

In Leipzig wird man nach der aktuellen Serie von 5 Siegen, allesamt zu null, wohl wenig an der Aufstellung ändern. Maximal bei den Ersatzspielern ergeben sich mittlerweile für den Trailer wieder wesentlich mehr Optionen. So stände auch Palacios wieder zur Verfügung. Der hoch dotierte Winterzugang aus Wolfsburg wird jedoch vorher in der U19 auflaufen und helfen die dortigen Aufstiegsambitionen trotz momentan schwieriger Personalsituation zu sichern. Trotzdem bestätigte Zorniger, das entweder er oder Andre Luge, der ebenfalls schon vorher im Einsatz ist (U23) am Sonntag mit im Kader stehen wird.

Das Duell Osnabrück gegen Leipzig ist sicher auch eines der Trainer, der Taktikfüchse Walpurgis und Zorniger. Zwei die sich ja schon aus den Relegationsspielen kennen (Walpurgis damals noch Trainer in Lotte) und die durchaus in der Lage sind das taktische System ihrer Mannschaften, notfalls auch im Spiel erfolgreich umzustellen.

Alles in allem spricht demnach viel für ein spannendes, kampfbetontes Spiel zweier Top Mannschaften der 3. Liga. Bleibt nur noch zu sagen: Auf ins Stadion am Sonntag!


Datum/Zeit16.3. 14 Uhr
GegnerVfL Osnabrück
Liga3. Liga
SpielortRed Bull Arena
Vergangene SpieleHinspiel 3:2 für Osnabrück
Trainer des GegnersMaik Walpurgis  (seit 07/2013)
MedienFanradio
Liveticker
Liveticker (Twitter)

Keine Kommentare :

Kommentar posten