Vorschau SSV Jahn Regensburg - RB Leipzig

Freitag, 28. März 2014

In 7 Schritten kann man viel tun. Es gibt Motivationsprogamme in 7 Schritten, Beziehungsratgeber mit 7 Schritten und sogar Managementkurse, die in 7 Schritten zum Erfolg verhelfen sollen.

In Leipzig gibt es auch ein 7 Schritte Programm und zwar eines zum Aufstieg. Sieben Gegner gilt es noch zu bezwingen, sieben Chancen um sich, wie Kapitän Daniel Frahn es so schön ausdrückte, mit Händen und Füßen am zweiten Tabellenplatz festzukrallen.

Der erste Schritt ist dabei das Auswärtsspiel gegen Regensburg. Die Regensburger, abgestiegen aus der zweiten Liga, mussten nach vielen Abgängen quasi einen Neuanfang wagen. Klar war schon zu Saisonbeginn, das der direkte Wiederaufstieg kaum möglich ist.

Die Punktausbeute gerade aus den letzten Spielen scheint auf den ersten Blick gering, die allgemeine Performance in der Rückrunde kann sich aber durchaus sehen lassen. Einen sicheren Mittelfeldplatz strebt man an und kann dieses Ziel durchaus bald erreichen.

Regensburg profitiert dabei vor allem von der starken Offensive und kämpf, durchaus auch wegen des Verletztenstatus mit anfälligen Abwehrreihen. So schoss man in der Rückrunde zusammen mit dem HFC die meisten Tore, kassierte aber gleichzeitig mehr als doppelt so viele wie zum Beispiel die Leipziger.

Guter Grund demnach für die Roten Bullen, sich vor dem Angriff der Regensburger in Acht zu nehmen. Gefährlichster Mann ist der gerade nach Verletzung zurückgekehrte Abdenour Amachaibou. Der Stürmer trug immerhin 6 Vorlagen zum Erfolg des SSV Jahn bei und schoß selbst 10 Tore. Bedeutet den 7 höchsten Wert in den Scorerpunkten der 3. Liga.

In Leipzig hingehen ist das Spitzenspiel gegen Heidenheim sicher noch in den Knochen. Trotzdem gilt es die hohe kämpferische Leistung auch in das Spiel am Samstag mitzunehmen und mit mehr technischen Lösungen zu garnieren. Ein Vorteil dabei ist sicherlich, das Kimmich und Heidinger ihre Gelbsperren abgesessen haben. Ob auch Demme zur Verfügung steht ist unklar, dahingehend gibt es bisweil nur wenige Informationen. Auch Palacios sollte den DFB Lehrgang mittlerweile verdaut haben und könnte eine Option sein.

Es ist zu erwarten das der Trainer wieder zum bewährten 4-3-1-2 zurückkehrt, auch wenn Taktikfuchs Zorniger wie gegen Heidenheim auch immer mal für Überraschungen gut ist.


Datum/Zeit29.3. 14 Uhr
GegnerSSV Jahn Regensburg
Liga3. Liga
SpielortJahnstadion (12500 Plätze)
Vergangene SpieleHinspiel 2:0 für RB Leipzig
Trainer des GegnersThomas Stratos  (seit 06/2013)
MedienLivestream (br.de)
Fanradio
Liveticker
Liveticker (Twitter)

Keine Kommentare :

Kommentar posten