Kommentar: "Chancen"

Sonntag, 1. März 2015

Nach der außerordentlichen Mitgliederversammlung im letzten Jahr, steht nun auch die erste ordentliche Mitgliederversammlung an, an der Fördermitglieder teilnehmen können.  

Und wie schon vorher über die Presse bekannt, wird nun auch ein Fördermitglied in den Aufsichtsrat berufen. Seit bekannt werden der Einladungen und der Formalien ist viel unter den Fans diskutiert worden. Über Gefahren, über Möglichkeiten und über die Formalien. Der Ehrenrat trifft eine Vorauswahl der Bewerber und schlägt diese vor. 

Sofort wurde diskutiert wie groß die Chancen denn dann wirklich sind. Nun, wir können uns als Fans immer damit aufhalten, die schlimmst möglichen Befürchtungen zu haben. Es ist sicher immer gut einen kritischen Blick zu behalten. Viel ist bei RB Leipzig ständig im Wandel. Und viel hat man sich beim Verein vorgenommen. 

Trotzdem müssen wir Möglichkeiten unsererseits auch nutzen. Wer schon vorher aufgibt, nur weil etwas ungünstig laufen könnte, der hat schon gleich verloren. Es kann nur der Weg der Fans sein, immer wieder jegliche mögliche Hand zu reichen, ob Sie nun angenommen wird oder nicht.

Und die Stelle im Aufsichtsrat wäre mehr als nur eine Formalie, Sie wäre eine Chance. Nicht zwangsläufig wegen Entscheidungsfindungen, sondern wegen einer Brücke zwischen Fans und dem Verein. Viele Aufgaben werden sich in den nächsten Jahren stellen, nicht nur sportlicher Natur, sondern auch im Umfeld. Viele Gefahren werden sich ergeben und sicher wird nicht jeder Punkt von Verein und Fans gleichermaßen gesehen werden. Dies liegt in der Natur der Sache.

Ich hoffe deshalb, das möglichst viele Fördermitglieder, falls Sie die Möglichkeiten haben, eine Bewerbung für den Posten im Aufsichtsrat einreichen. Nicht zuletzt auch, um ein Zeichen zu setzen das man an einer Mitarbeit interessiert ist.

Und weil dem so ist, gehe ich natürlich auch mit guten Beispiel voran. Meine Bewerbung geht am morgigen Montag raus.

Keine Kommentare :

Kommentar posten