Vorschau RB Leipzig - SV Wacker Burghausen

Freitag, 24. Januar 2014

Erstes Spiel nach der Winterpause und dazu noch ein Heimspiel. Ideale Bedingungen, auch wenn das Wetter nicht so wirklich mitspielt.

Mit Burghausen kommt ein Gegner der wie so oft auf dem Papier nach sicheren 3 Punkten aussieht. Nach der Winterpause ist jedoch Vorsicht angesagt. Burghausen konnte sich nur punktuell verstärken, da man nach eigener Aussage viele Absagen kassier hat, am Ende lieh man sich den zweitligaerfahrenen Innenverteidiger Hefele von Fürth und verpflichtete Victor Bopp. Bopp, der die Jugendabteilungen von Bayern München und Hannover durchlaufen hat, war zuletzt einige Jahre in Belgien tätig, wollte jedoch wieder nach Deutschland zurück. Sicher 2 sinnvolle Verpflichtungen, da die schwache Defensivleistung in der 1. Halbserie hauptverantwortlich für den letzten Tabellenplatz war.

Auch an das Hinspiel dürfte man in Leipzig keine guten Erfahrungen haben, 2:1 gewann man in Burghausen, allerdings durch einen Siegtreffer in der 93. Minute denkbar knapp.

Ansonsten stehen bei Rasenballsport Leipzig alle Zeichen auf Optimismus. Die Neugier der Zuschauer auf die namenhaften Neuzugänge und die Chance auf den Durchmarsch durch die 3. Liga überwiegen trotz durchwachsener Vorbereitung. Alexander Zorniger stehen trotz den langzeitverletzten Coltorti und Müller, einem gelbgesperrten Daniel Frahn und weiterer verletzungsbedingter Ausfälle (Kimmich, Sumusalo) für jede Position genug hochkarätige Optionen zur Verfügung.

Nach den Aussagen beim Mediengespräch dürfte der Sturm wohl aus Palacios, Morys und Poulsen bestehen. Auch die weiteren Neuzugänge Teigl und Demme werden wohl direkt auflaufen.


Datum/Zeit25.1. 14 Uhr
GegnerSV Wacker Burghausen
Liga3. Liga
SpielortRed Bull Arena
Vergangene SpieleHinspiel 2:1 für RB Leipzig
Heimspielstätte des GegnersWacker-Arena (10000 Plätze)
Trainer des GegnersUwe Wolf  (seit 09/2013)
MedienFanradio
Liveticker
Liveticker (Twitter)

Keine Kommentare :

Kommentar posten