Vorschau Duisburg - RB Leipzig

Freitag, 31. Januar 2014

Nach dem ernüchternden Spiel gegen Burghausen, warten auf Leipzig zwei schwere Auswärtspartien. Die erste steht diese Woche beim Zuschauerkrösus Duisburg an. Rekorde dürften an diesem Wochenende zuschauermäßig natürlich nicht zu erwarten sein. Das Wetter ist mäßig, Duisburg steht zwar in der Tabelle auf Platz 10, was in der Liga aber auch nur 4 Punkte vom ersten Abstiegsplatz entfernt ist und der Livestream wird auch sein übriges tun.

Die Duisburger werden jedoch gerade wegen dem knappen Punktepolster nach unten versuchen möglichst 3 Punkte mitzunehmen. Nicht leicht als eine der Mannschaften mit den schlechtesten Heimbilanzen. Auch die Liste der verletzten und angeschlagenen Spieler macht da nicht gerade Mut. Gerade in der Abwehr dürfte es schwer sein die Ausfälle von Dum und Ofosu-Ayeh geschwächt.

Auch in Leipzig ist man nicht wirklich zufrieden. Zwar ist die Verletztenliste mit Coltorti, Müller und Sumusalo sehr kurz, jedoch fiel das Fazit nach dem Spiel gegen Burghausen sehr ernüchternd aus.
Zumindest konnte man sich dazu durchringen, keinen weiteren Torwart zu verpflichten. Man vertraut somit den Ersatzleuten Domaschke und Bellot.

Bei der weiteren Aufstellung gibt es sehr viele Fragezeichen. Daniel Frahn kehrt nach seiner Gelbsperre zurück und wird auflaufen. Beim Rest ließ sich der Trainer kaum in die Karten blicken.
Überhaupt wirkt Zorniger ungewohnt gestresst. Seine Art ist es natürlich, relativ offen über Probleme zu reden und auch mal Presse und Erwartungshaltungen zu kritisieren.

Trotz allem war dem Mediengespräch eine unterschwellige Schärfe zu entnehmen, die man nicht allzu oft diese Saison gehört hat. Viel Pressepräsenz und der sicher (auch wenn von offizieller Seite immer dementiert) vorhandene Erfolgsdruck hinterlassen wohl langsam ihre Spuren. Aber auch das ist etwas, woran man sich gewöhnen muss. Natürlich wäre es sicher förderlicher, weniger Hypes und Dramas in der Presse zu lesen und objektive neutrale Bewertungen im Umfeld zu haben. Realistisch betrachtet polarisiert der Verein dazu jedoch zu stark. Und schürt natürlich auch durch Erfolg sowohl im sportlichen Verlauf als auch in der Entwicklung des Umfeldes Erwartungen.

Ein paar Erfolgserlebnisse, die Leipzig seinem Ziel näher bringen würden da wohl Wunder wirken.

Man kann nur für alle Beteiligten hoffen das uns am Samstag dieses Erfolgserlebnis in ein Spiel mit technischen Lösungen erwartet. Das Leipzig und Duisburg in der Fairnesstabelle auf dem vorletzten und vorvorletzten Platz stehen, lässt jedoch eher einen harten Kampf vermuten.


Datum/Zeit1.2. 14 Uhr
GegnerMSV Duisburg
Liga3. Liga
SpielortSchauinsland-Reisen-Arena (31502 Plätze)
Vergangene SpieleHinspiel 1:1
Trainer des GegnersKarsten Baumann  (seit 07/2013)
Medien Fanradio
Liveticker
Liveticker (Twitter)

Keine Kommentare :

Kommentar posten