Vorschau RB Leipzig - 1. FC Nürnberg

Samstag, 4. April 2015

Endlich wieder Fußball! Nun, die Länderspielpause war sicher qualitativ hochwertig ausgefüllt. Das Testspiel gegen Udinese Calcio gab den Blick auf ein paar hochkarätige Fußballstars frei und ein paar Jugendspielern die Möglichkeit sich vor großer Kulisse zu präsentieren.

Doch ein Punktspiel ist eben noch etwas anderes und so gibt es glücklicherweise dieses Wochenende wieder ein solches in der heimischen Red Bull Arena. Mit dem 1. FC Nürnberg steht sicher kein Unbekannter als Gegner bereit, auch wenn der Bundesligaabsteiger mit seiner aktuellen Form hadert. Nur zwei Mal in den letzten 6 Spielen konnte man als Sieger vom Platz gehen, drei Mal setzte es eine Niederlage.

Dies sollte aber nicht darüber hinweg täuschen, das Nürnberg spielerisch durchaus ansprechende Leistungen zeigte. Sowohl bei der Niederlage gegen Bochum, als auch gegen den FCK lieferten Sie durchaus sehenswerte Spielzüge ab. Interessanterweise verstehen sich die Nürnberger dabei sehr gut im Pressingverhalten, etwas was auch in Leipzig elementarer Teil des Spiels ist. Es ist demnach höchstwahrscheinlich das wir einen offensiven Schlagabtausch sehen werden, in dem beide Mannschaften versuchen werden, den Gegner möglichst früh in dessen Hälfte unter Druck zu setzen.

In Leipzig ist man halbwegs gut aus der Länderpause gekommen. Zwar laboriert Damari zwei bis drei Wochen an einer Verletzung und Forsberg war leicht angeschlagen, alles in allem hatten wir aber auch schon schlimmere Bilanzen nach Länderspielreisen. Nach der überschaubaren Leistung gegen Heidenheim will man nun natürlich zu Hause wieder punkten, muss punkten, um die restliche Minimalchance zu erhalten. Positiv ist auf jeden Fall das Khedira wieder eine Option für das Mittelfeld darstellt, könnte gerade in diesem zuletzt eher schwächelnden Bereich durchaus eine sichtbare Verstärkung bringen. Dafür ist leider Diego Demme gesperrt. Offensiv wären theoretisch Reyna, Rebic und Frahn eine Option neben Poulsen. Realistisch betrachtet dürfte Rebic jedoch wohl die besten Karten haben. Aber vielleicht überzeugte ja einer der anderen den Trainer in den letzten Trainingseinheiten.

Bleiben vielleicht noch ein paar Worte zur viel diskutierten Restsaison. Erst einmal ist es rechnerisch nicht vorbei. Da werden jetzt einige sagen "nicht das Beispiel schon wieder". Aber es geht nicht einmal darum, ob das Szenario realistisch ist oder nicht. Jedes Spiel, bei dem man sich die theoretische Möglichkeit weiter offen lässt, bringt sicherlich einen zusätzlichen Anreiz. Und wenn auch die  Theorie keine Möglichkeit mehr offen lässt? Dann nutzen wir den Rest der Saison einfach, um so vielen Gegnern wie möglich in die sprichwörtliche Suppe zu spucken, nehmen so viele Siege und Unentschieden wie möglich mit und feiern die Saison.

Denn was heißt es am Ende schon, sollte man nicht aufsteigen? Unsere Gegner mögen denken es stört uns, aber in Wirklichkeit bedeutet ein Nichtaufstieg doch nur, das wir gestärkt daraus hervor gehen. Es wäre im Grunde genommen nur der Beginn einer interessanten Transferphase und einer Saison mit einer noch stärkeren Mannschaft, mit noch mehr Siegen und einem weiteren Kampf um die Spitze der Liga. Und der Aufstieg? Sagen wir einmal so. Sollte der Aufstieg misslingen, werde ich im Sommer auf die allererste Möglichkeit warten einen ordentlichen Betrag als Saisonwette zu platzieren. Und ich sehe das Risiko für diese Wette nicht allzu hoch.

Datum/ZeitSonntag, 05.04.2015, 13:30 Uhr
Gegner1.FC Nürnberg
Marktwert des Gegners*20,14 Mio
Liga2. Bundesliga
SpielortRed Bull Arena
Trainer des GegnersRené Weiler (seit 11/2014)
Tabelle7. RB Leipzig
11. 1. FC Nürnberg
Formtabelle (6 Spiele)8. RB Leipzig
10. 1. FC Nürnberg
TV & StreamSky Bundesliga
AudioBullenfunk.fm
Sport1.fm
TickerLiveticker
Liveticker (Twitter)

Keine Kommentare :

Kommentar posten