Vorschau FC St. Pauli - RB Leipzig

Donnerstag, 11. Februar 2016



©Red Bull GmbH and GEPA pictures GmbH

Der Einstand ist geglückt, der "Fluch" der schlechten Starts nach Winterpausen damit gebrochen. Doch schon steht die nächste Aufgabe an und es geht Richtung Norden zum FC St. Pauli.

Jeder erinnert sich sicher an die zwei letzten Niederlager der Leipziger gegen eben Jene. 0:1 verlor man in der Red Bull Arena, die Niederlage auswärts in der letzten Saison besiegelte jegliche verbliebene Aufstiegshoffnung.

Auch dieses Mal geht es für beide um viel. Für St. Pauli endete das Jahr 2015 denkbar schlecht mit einer Heimniederlage gegen den KSC. Mit ihrem Auftaktsieg am vorigen Spieltag in Fürth schöpft man jedoch wieder zaghafte Hoffnung auf den Relegationsplatz. Bei nur 3 Punkten Rückstand auf Nürnberg sollte dafür ein Sieg her, doch die Roten Bullen werden wohl alles daran setzen dies zu verhindern.

Die 6 Punkte Vorsprung als Tabellenführer erscheinen komfortabel und doch sind es noch viel zu viele Spiele für Leichtsinn. Viele Hürden sind vor dem Aufstiegsziel noch zu nehmen, unter anderem auch das Duell gegen den direkten Verfolger, ebenfalls auswärts. Rein statistisch gesehen, sind wir nach 6 Siegen an einem kritischen Punkt. Seit dem Aufstieg in die Regionalliga hielt nie eine Siegesserie länger. Ob das nun wirklich etwas zu bedeuten hat, kann jeder für sich selbst entscheiden.

FC St. PauliRB Leipzig
Tabelle41
Tore2433
Gegentore2018
Ballbesitz51%49%
Gew. Zweikämpfe49%48%
Fouls283345

Vom Kader kann Rangnick weiterhin beinahe aus dem Vollen schöpfen. Nur die Coltorti Verletzung trübt das Gesamtbild etwas. Jedoch ist Gulacsi auch nach Leipzig gewechselt um die Nr. 1 im Tor zu werden, jetzt hat er die große Chance sich mindestens ein paar Wochen zu beweisen und diese Ambition zu untermauern. Auch für Halstenberg dürfte es knapp werden. Rangnick war für dessen Einsatz noch kritisch, somit kann man durchaus erwarten, dass Anthony Jung am Freitag Abend aufläuft. Da dessen Leistung gegen Braunschweig auch sehr gut war, gibt es auch kaum etwas, was dagegen sprechen würde.

Aufpassen muss man im Spiel sicherlich auf Thy. Der Stürmer vom FC St. Pauli ist weiterhin in bestechender Form. Trotzdem wird Ralf Rangnick wohl keinen speziellen Bewacher für ihn abstellen und das durchaus zurecht. St. Pauli spielt ein durchaus variables System. Bei gegnerischen Ballbesitz lässt man sich tief fallen und versucht die Spielsituationen damit möglichst kompakt zu lösen. Hat man selbst den Ball, unterstützen die Außenverteidiger das Offensivspiel und bieten so weitere Optionen. Allein schon deshalb macht es wenig Sinn sich zu sehr auf einen Spieler zu fixieren.

Bleibt nur zu sagen, dass uns sicherlich ein Spiel zweier starker Mannschaften erwartet. In der Vergangenheit neutralisierten sich solche Mannschaften auch schon einmal. Hoffen wir, das die Mannschaft von RasenBallsport ihr zuletzt konsequent durchgezogenes Ballbesitzspiel auch gegen St. Pauli durchziehen kann. Für den angemessenen Rahmen ist gesorgt, das Spiel ist ausverkauft samt Gästekontingent. Auch wenn St. Pauli sicher größere Anziehungskraft hat, als so manch anderer Gegner, für ein Freitagsspiel durchaus eine respektable Leistung.

Damit alle auf zur Kaperfahrt nach St. Pauli! 3 Punkte entführen!

Datum/ZeitFreitag, 12.02.2016, 18:30 Uhr
GegnerFC St. Pauli
Marktwert des Gegners*14,65 Mio
Liga2. Bundesliga
SpielortMillerntor Stadion
(29.546 Plätze)
Trainer des GegnersEwald Lienen (seit 12/2014)
TV & StreamSky Bundesliga
AudioBullenfunk.fm
Sport1.fm
TickerLiveticker
Liveticker (Twitter)

Keine Kommentare :

Kommentar posten