Vorschau RB Leipzig - Eintracht Braunschweig

Freitag, 5. Februar 2016



©Red Bull GmbH and GEPA pictures GmbH

Die Winterpause ist zu Ende und die Saison kann somit endlich weiter gehen. Keine Neuzugänge gab es bei RB Leipzig zu verzeichnen, nur zwei Abgänge. Zum einen wäre da Tim Sebastian, wodurch aus dem 4 Kampf in der Innenverteidigung ein Dreikampf wird. Was wohl weniger dramatisch ist, als es klingt. Denn zur Not, sollte man mehrere Ausfälle haben, können auch noch andere Spieler wie Klostermann oder Ilsanker diese Position ausfüllen. Der zweite Abgang ist Kalmar als Leihe. Dieser will unbedingt mit Ungarn zur EM. Da in Leipzig die Einsatzchance gering ist, probiert er es somit übergangsweise beim FSV Frankfurt.

Als erster Gegner kommt wieder einmal Eintracht Braunschweig in die Red Bull Arena. 2:0 besiegte man die Braunschweiger diese Saison auswärts und das in der schwierigsten Phase der Saison. Nun könnte man dies fälschlicherweise vielleicht für einen Selbstläufer halten, doch so einfach ist das nicht. Auf der einen Seite fing sich nach dem Heimspiel gegen Leipzig und kletterte auf einen respektablen 5. Tabellenplatz. Selbst der Relegationsplatz scheint in Sichtweite.

Auf der anderen Seite steht der Abgang von Emil Berggreen. 5 Tore und 4 Vorlagen steuerte der Däne bis zur Winterpause bei, nur Khelifi schoss in Braunschweig eines mehr, allerdings ohne selbst ein Tor vorzulegen. Ein Abgang, der sicherlich schwer wiegt, aber Braunschweig auch unberechenbarer macht. Es ist noch unklar, wer am Ende die Position in der Offensive für sich beanspruchen kann. Versuchen wird es sicher ein Rückkehrer, Domi Kumbela. Der 31 jährige war einer der entscheidenden Spieler bei Braunschweigs Ausflug in die Bundesliga, wechselte nach dem Abstieg in die Türkei, hatte dort eine durchwachsene Saison und kehrte daraufhin nach Deutschland zurück, nach Fürth. Dort war er nur verletzt oder nicht im Kader und so kommt er nun nach einer halben Saison zurück nach Braunschweig. Es ist die große Frage, ob er bei der Eintracht wieder zu alter Form aufläuft oder sich seine schwierige Phase fortsetzt.

RB LeipzigEintracht Braunschweig
Tabelle15
Tore3127
Gegentore1815
Ballbesitz54%50%
Gew. Zweikämpfe49%48%
Fouls330332

In Leipzig möchte man gern eine Serie durchbrechen. Die letzten Jahre konnte man im Spiel nach der Winterpause nicht mehr punkten. Vor zwei Jahren scheiterte man dabei zu Hause gegen Burghausen, letztes Jahr war es Zornigers Schicksalsspiel gegen Aue. Wer an Schicksal glaubt, dem dürfte das dunkle Vorzeichen bescheren, alle anderen dürften dies wohl eher als Anekdote betrachten.

Uns erwartet erstmals in der Leipziger Vereinsgeschichte ein Halbserienstart, bei dem es nicht darum geht, ob Neuzugänge schon funktionieren oder mit der Mannschaft harmonieren. Stattdessen können wir darauf zählen, das ein eingespieltes Team auf dem Platz steht. Umkämpft sind vor allem zwei Stellen. Zuerst einmal stellt sich die große Frage, ob Poulsen nun wirklich Selke im Sturm verdrängt hat, oder ob Ralf Rangnick vielleicht sogar wieder einen zweier Sturm probiert. Weiterhin ist der Platz in der Innenverteidigung neben Orban hart umkämpft. Nukan und Compper sind beides gute Kandidaten für den Stammplatz, man wird sehen, wer den Trainer am Ende überzeugt hat.

Nicht dabei sein wird Marcel Halstenberg, der verletzt ausfällt. Bedeutet die nächste Chance für Anthony Jung.

Die Medien erweckten die letzten Tage schon den Eindruck, es könnte nichts mehr schief gehen. Doch die nächsten 15 Spiele werden ein harter Kampf. Es steht dem Verein die wichtigste Rückrunde der Vereinsgeschichte bevor und gerade deswegen ist es auch wichtig das die Spieler auch die bestmögliche Unterstützung bekommen. Die Empfehlung kann deshalb noch stärker als sonst nur lauten: Ab ins Stadion und das Team zu 3 Punkten tragen!

Datum/ZeitSonntag, 07.02.2016, 13:30 Uhr
GegnerEintracht Braunschweig
Marktwert des Gegners*14,45 Mio
Liga2. Bundesliga
SpielortRed Bull Arena
Trainer des GegnersTorsten Lieberknecht (seit 05/2008)
TV & StreamSky Bundesliga
AudioBullenfunk.fm
Sport1.fm
TickerLiveticker
Liveticker (Twitter)

Keine Kommentare :

Kommentar posten