Vorschau SC Paderborn 07 - RB Leipzig

Donnerstag, 25. Februar 2016



©Red Bull GmbH and GEPA pictures GmbH

Das zweite Auswärtsspiel 2016 steht an. Wieder am fanunfreundlichen Freitag, dieses Mal in Paderborn. Dort schwingt Effenberg mittlerweile sein eisernes Zepter und versucht den Sprung vom prominenten Spieler zum Trainer zu schaffen. Was anfangs wie ein Glücksgriff für Paderborn aussah, entpuppt sich bisher eher als fragwürdiges Experiment.

0,92 Punkte holte er mit Paderborn im Durchschnitt, macht 2 Siege, 5 Unentschieden und 5 Niederlagen. Auch wenn Paderborn nach dem Bundesligaabstieg durchaus viele Kaderänderungen verkraften musste, sicherlich weit entfernt vom Anspruch, den man haben kann. Vom Relegationsplatz um den Abstieg ganz zu schweigen. Es könnte auch ein wenig eine Schicksalsfrage für Effenberg sein. Denn viele Spieler haben sich schon am Trainerberuf versucht, nicht wenige ehemalige Top Spieler sind damit schnell gescheitert.

Das es nun gegen den momentan überragenden Tabellenführer geht, macht die Sache in Paderborn sicherlich nicht einfacher.

SC Paderborn 07RB Leipzig
Tabelle161
Tore1836
Gegentore3919
Ballbesitz50%54%
Gew. Zweikämpfe51%49%
Fouls307383

Paderborn wird sicher versuchen, dem Offensivfußball der Leipziger so destruktiv wie möglich zu begegnen. Ihr Glück in Kontern zu suchen und zu hoffen, das die Mannschaft von RasenBallsport ihre Abwehr nicht knackt. Die Frage bei Paderborn ist sicherlich, wer zum Goalgetter lancieren könnte. Im Zentrum spielt mittlerweile Nicklas Helenius, Neuzugang im Winter als Leihe vom Aalborg BK. Im 3. Spiel gelang ihm gegen Bielefeld sein erstes Tor. Ob er die Serie ausbauen kann, ist schwerlich vorherzusehen.

Dagegen ist in Leipzig ziemlich klar, wer für die Tore zuständig ist. Poulsen, Forsberg und Sabitzer sind dafür sicherlich eine Idealbesetzung, aber auch Kaiser zwirbelt gern mal selbst einen Ball ins Tor und dann wären da ja noch Selke und Quaschner von der Bank.

Ralf Rangnick hat keine weiteren Zugänge auf der Verletztenliste zu beklagen und kann somit aus den Vollen schöpfen. Nur der Einsatz von Ilsanker war noch fraglich. Bis auf den kleinen Dämpfer im letzten Auswärtsspiel gegen St. Pauli ist Leipzigs Bilanz ideal und so kann man voller Selbstvertrauen nach Paderborn fahren.

Dort wartet ein alter Bekannter, der auch vor Selbstvertrauen strotzt, Tim Sebastian. Hoffen wir das unserer langjähriger Innenverteidiger unseren Stürmern das Leben nicht allzu schwer machen kann im Spiel.

Bleibt noch das Fazit: 3 Punkte müssen her, dann ist man dem großen Ziel wieder einen großen Schritt nähergekommen.

Datum/ZeitFreitag, 26.02.2016, 18:30 Uhr
GegnerSC Paderborn 07
Marktwert des Gegners*15,25 Mio
Liga2. Bundesliga
SpielortBenteler-Arena
(15.000 Plätze)
Trainer des GegnersStefan Effenberg (seit 10/2015)
TV & StreamSky Bundesliga
AudioBullenfunk.fm
Sport1.fm
TickerLiveticker
Liveticker (Twitter)

Keine Kommentare :

Kommentar posten