Vorbericht TSV 1860 München - RB Leipzig

Freitag, 8. August 2014

Wenn man einem Leipziger Fan vor 1 1/2 Jahren erzählt hätte, dass RB Leipzig dieses Wochenende in der Allianz Arena spielt, wäre man wohl von der Mehrheit als Spinner abgetan worden. Doch nachdem der Flaschenhals Regionalliga geknackt wurde, ging alles ganz schnell.

Und so findet man sich tatsächlich dieses Wochenende in der Allianz Arena wieder, beim Spiel gegen den TSV 1860 München. Die Münchener Löwen schielen nach einer guten Vorbereitung und ansehnlichen Verstärkungen auf die Aufstiegsplätze und starteten auch gut, zumindest eine Halbzeit lang. Doch trotz Überzahl und 2:0 Führung zur Pause, verlor man den Auftakt gegen Kaiserslautern noch mit 2:3.

Dabei können sich der Kader und vor allem auch die Zugänge durchaus sehen lassen. Von Rapid Wien kam Rubin Okotie, der dort auch schon Champions League Minuten sammeln konnte und vorher in der dänischen ersten Liga auf Torejagd ging.  Für das Mittelfeld holte man sich von Barcelonas B-Elf die technisch starken Sánchez und Bidea und die Abwehr verstärkt nun Gary Kagelmacher vom AS Monaco.

Ein weiterer Neuzugang ist dem ein oder anderen sicher noch aus seiner Salzburger Zeit bekannt. Leonardo, dort suspendiert nach einer Auseinandersetzung mit dem Co-Trainer, läuft nun bei 1860 München als hängende Spitze auf.

Auch in Leipzig dreht sich derweil viel um die Neuzugänge. Nachdem beim 0:0 im ersten Spiel, wo mit Khedira nur ein einziger Neuzugang im Kader stand, stehen die Chancen gut das nun weitere hinzustoßen. Nach dem Spiel wurden dann auch noch zwei weitere Transfers verkündet, beide aus Florenz. Defensivmann Commper wird wohl recht bald die Abwehr verstärken, Stürmer Rebic braucht laut Trainer noch ein paar Wochen.

Eine Verstärkung für das Mittelfeld stellt sicherlich der wieder verfügbare Kimmich dar. Nach der gewonnenen U19 EM dürfte er hoch motiviert sein nun in der 2. Bundesliga anzugreifen.

Interessant wird nicht zuletzt das Trainerduell. Seit diesem Sommer wird 1860 von keinem geringeren als Ricardo Moniz trainiert, früherer Red Bull Salzburg Trainer und somit bestens vertraut mit der Spielphilosophie, die auch in Leipzig vollzogen wird. Es wird interessant sein zu sehen ob er auf das hochstehende, offensivstarke Spiel der Leipziger im Spielsystem oder der Aufstellung reagiert oder eher sein eigenes System durchzieht. Auch Zorniger dürfte über den kurzen Dienstweg natürlich jede Menge Informationen über Moniz bevorzugte Methoden ergattern können und sich demnach sicher auf einige Eventualitäten einstellen.

1500 Fans werden aus Leipzig wohl in München eintrudeln. Eine sehr gute Zahl. Bleibt jetzt, wo die Löwen sich nicht vor einem Spiel drücken können (abgesagtes Testspiel), nur noch zu sagen:
Auf zu den ersten drei Punkten der Saison!

Datum/ZeitSonntag, 10.08.2014, 15:30 Uhr
GegnerTSV 1860 München
Marktwert des Gegners*16,6 Mio
Liga2. Bundeslilga
SpielortAllianz Arena
Plätze71.137
Vergangene Spiele-
Trainer des GegnersRicardo Moniz (seit 6/2014)
TV & StreamSky Bundesliga
AudioBullenfunk.fm
Sport1.fm
TickerLiveticker
Liveticker (Twitter)
* lt. Transfermarkt.de

Keine Kommentare :

Kommentar posten