Aufstieg!

Sonntag, 2. Juni 2013

Es gibt Spiele und Serien im Fußball, die sich als bleibende Erinnerung festsetzen. Für Bayern Fans mag das vielleicht das diesjährige Triple sein, für Fans von Rasenballsport Leipzig wird es sicher ebenfalls ein Triple sein, gekrönt vom Finale bei den Sportfreunden Lotte.

Das Spiel begann ruppig mit Fouls auf beiden Seiten. Nicht wenige vermuteten, das das Spiel nicht mit 11 gegen 11 enden würde. Beide Mannschaften waren bis zum Anschlag motiviert und so musste der Schiedsrichter schon zu Beginn ein paar Karten zücken, als Versuch die Lage zu beruhigen.
Die Sportfreunde schienen zudem ihre Hausaufgaben gemacht zu haben und störten das Aufbauspiel der Leipziger schon im Ansatz. Ein ums andere Mal scheiterte RB Leipzig dabei, das Spiel kontrollieren zu wollen und Lotte kam nah ans Leipziger Tor.

Das Tor von Lotte war dann auch die logische Konsequenz. In der ersten Halbzeit hatte Leipzig nur kurz vor der Halbzeit eine kurze Drangphase, konnte daraus aber kein Tor machen.

Die zweite Halbzeit verkam dann zu einer Art Durchhaltemarathon, Lotte rannte an und Leipzig versuchte dagegenzuhalten. Diese Taktik schien auch fast aufzugehen doch als alle schon mit dem Abpfiff rechneten landete der Ball in letzter Minute im Kasten der Leipziger.
Ein Schock, jedoch sah man zu diesem Zeitpunkt schon das mehr Spieler der Sportfreunde stehend k.o waren, als von den Leipzigern. Dieser Anschein bewahrheitete sich dann auch in der Nachspielzeit, als Leipzig zu mehr und mehr Chancen kam und das Spiel am Ende noch mit 2:2 abschließen konnte.

Abseits des Spiels, das somit eher über den Kampf und physische Werte als über Fußballeleganz entschieden wurde, war die Stimmung auf den Rängen der Wahnsinn. Ob vor dem Spiel, während des Rückstands oder nach dem Sieg, RB gab dort eindeutig den Ton an.

Es ist unbeschreiblich, was dort entstanden ist und muss sich hinter keinem anderen Verein verstecken.

In den nächsten Tagen und Wochen wird es viele offene Themen zu klären geben, viel Diskussionsstoff und sicher viele detaillierte Auswertungen.

Doch jetzt ist erst einmal feiern angesagt. Auf diesen Moment haben die RB Fans Jahre gewartet

NIE MEHR 4. LIGA!

Keine Kommentare :

Kommentar posten