Der Mythos der einfachen Saison

Samstag, 30. November 2013

Wieder ein Spieltag vorbei, und einige nicht so wirklich tabellengerechte Ergebnisse. Favoriten lassen Punkte, die Mehrheit der Liga bleibt eng zusammen und schnell wird wieder gemutmaßt, das man diese Saison nutzen muss, weil man es sonst nie wieder so "einfach" haben würde.
Meist resultiert diese Einschätzung daher, das trotz gefühlt vieler Punktverluste ein hoher Tabellenplatz erreicht wurde. Bzw. der Rest der Liga viele Punkte liegen lässt.

Aber stimmt das wirklich? Nun, schauen wir einmal nach. Um einzuschätzen, ob diese Saison bis zum derzeitigen Spieltag "einfach" war, ist natürlich die bisherige Punktausbeute gegen die am gleichen Spieltag geltende Tabellensituation der anderen Jahre zu prüfen. Außerdem lohnt sich dahingehend natürlich der Blick nach vorn und nach hinten.

Werfen wir erst einmal einen Blick auf die derzeitige Situation, quasi als Referenz:

Platz Verein Punkte
1 1. FC Heidenheim 1846 42
2 Rasenballsport Leipzig 33
3 FC Rot-Weiß Erfurt 29

Blicken wir jetzt auf die letzten 4 Jahre 3. Liga zurück, jeweils am 18. Spieltag und nehmen als Bezugspunkt unsere 33 Punkte.

Saison 2012/2013


Platz Verein Punkte
1 VfL Osnabrück 37
2 Preußen Münster 36
3 Arminia Bielefeld 33
4 SpVgg Unterhaching 32

Mit gleicher Punktausbeute wären wir ein Jahr zuvor 3. gewesen, punktgleich mit Arminia Bielefeld. Zum Sprung auf Platz 1 hätten lediglich 4 Punkte gereicht, während die Verfolger allerdings dicht auf den Fensen wären.
 
Saison 2011/2012
Platz Verein Punkte
1 SV 1916 Sandhausen 36
2 Jahn Regensburg 31
3 1. FC Saarbrücken 29

Noch ein Jahr weiter zurück wäre die Tabellensituation ähnlich unserer jetzigen. Unsere Punktausbeute würde vergleichend dort für Platz 2 reichen, der Sprung nach oben wäre mit 3 Punkten sogar klein, nur Regensburg würde uns 2 Punkte näher im Nacken sitzen als jetzt Erfurt.

Saison 2010/2011
Platz Verein Punkte
1 Hansa Rostock 41
2 Eintracht Braunschweig 39
3 Kickers Offenbach 39
4 SV Wehen Wiesbaden 31

Eine sehr harte Saison bis zum 18. Spieltag mit einen starken Trio an der Spitze. Hier wären wir bei gleicher Performance "nur" 4. mit 7 Punkten auf den Relegationsplatz. Die Kickers stürzten aus dem Trio im Laufe der Saison noch ab und Dynamo Dresden (bis dahin 5.) kam in die Relegation.

Saison 2009/2010
Platz Verein Punkte
1 Kickers Offenbach 33
2 FC Ingolstadt 04 30
3 Eintracht Braunschweig 30

In der Saison 2009/2010 wäre man mit 33 Punkten punktgleich mit den Kickers an der Spitze der Tabelle. Während der Rest schon 3 Punkte zurückliegt.

FAZIT

Beim Blick auf die Daten sieht man deutlich das die Einstufung vieler, die Liga sei dieses Jahr schwächer allein subjektiv ist. Es gab in den letzten Jahren nur 1 Jahr wo 33 Punkte aus 18 Spielen eine wesentlich schlechtere Tabellenposition zur Folge gehabt hätte.
Beim Blick nach oben muss man sogar feststellen, das es bis zum 18. Spieltag nie so einen starken Tabellenführer gab, wie Heidenheim dieses Jahr.

Man kann demnach als Fazit durchaus behaupten, das die 3. Liga immer eine ausgeglichene Liga war und diese Saison bisher einen ziemlich typischen Verlauf nimmt. Das ausgeglichen Argument wird sicher auch dadurch gestützt, das es außer Sandhausen bisher keinem Verein möglich war vom 18. bis zum letzten Spieltag auf Platz 1 zu bleiben.







Keine Kommentare :

Kommentar posten